Reisebausteine Reisen weltweit

Neuseeland per E-Bike Im Land der Maori und Kiwis: Auckland-Christchurch (2019/2020)

20-tägige E-Bike-Reise durch Neuseelands Naturschätze

Reisenummer 69444

Themen

Sie finden diese Reise und weitere unter folgenden Kategorien:

Neuseeland per E-Bike Im Land der Maori und Kiwis: Auckland-Christchurch (2019/2020)

20-tägige E-Bike-Reise durch Neuseelands Naturschätze

Erleben Sie die schönsten Strecken der Nord- und Südinsel Neuseelands mit der Nase im Wind. Erfahren Sie die atemberaubende Schönheit von Gletschern, Vulkanmassiven, Thermalgebieten, Seen und Küsten. Nirgends auf der Welt finden Sie so unterschiedliche Landschaftsformen: von Vulkanen, heißen Quellen, reißenden Flüssen, ursprünglichen Wäldern, belebt mit Vogelgesang, über raue, schneebedeckte Berge bis zu den tief ausgravierten Trogtälern Fjordlands. Es heißt, in Neuseeland vereinigen sich alle Landschaftsformen Europas. Entdecken Sie sie alle – mühelos und entspannt.

_Innerdeutsche Anschlussflüge und Business-Class-Aufpreis auf Anfrage_ _Fragen Sie uns nach der Verfügbarkeit eines halben Doppelzimmers._
* Kontraste für alle Sinne: Felsschluchten mit tobenden Flüssen, eine endlose ruhige Weite, landestypische Köstlichkeiten und fruchtbare Obst- und Weinplantagen * Zeit zum Relaxen im Thermalgebiet Rotorua * Panoramen wie aus dem Bilderbuch: Wasserfälle, Berge mit schneebedeckten Gipfeln und sattgrüne Landschaften * Der älteste Nationalpark Neuseelands und UNESCOWelterbe: Der Tongariro- Nationalpark mit seinen blau leuchtenden Kraterseen und Geysiren * Höchstens 12 Teilnehmer und Deutsch sprechende Reiseleitung
* Flüge Frankfurt – Christchurch und Auckland – Frankfurt in der Economy Class mit Singapore Airlines oder einer gleichwertigen Airline * Flughafentransfers im Reiseland * 16 Übernachtungen in Hotels und Lodges mit gehobenem Standard * E-Bike inkl. Tasche für das Tagesgepäck * Deutsch sprechende Belvelo- Reiseleitung von Christchurch bis Auckland für max. 12 Gäste * 16x Frühstück, Begrüßungsund Abschiedsabendessen * Trinkwasser auf der gesamten Reise * Transfers und Ausflüge lt. Reiseverlauf * Rad-Transport auf allen Fahrstrecken * Begleitfahrzeug mit Gepäckbeförderung, Mitfahrmöglichkeit und technischer Betreuung * Geführte Besichtigungen und Eintrittsgelder lt. Reiseverlauf • Fährfahrten laut Reiseverlauf * Belvelo-Infopaket mit Reiseliteratur, persönlicher Belvelo-Trinkflasche und weiteren Informationen zur Reise * Je Reisetermin ein Fahrrad für Schüler in ländlichen Regionen Afrikas
* Trinkgelder * Einkaufskosten für Mittags-Picknicks/-essen * Bei Buchung der Reise ohne Flüge sind die Flughafentransfers nicht im Reisepreis inkludiert.
* Reisepass erforderlich. * Keine Impfungen vorgeschrieben.
h3. Verlängerungen * Kultur und Natur in Sydney * Stop-Over in Singapur * Faszination Südsee * Maßgeschneiderte Programme nach Ihren Wünschen: bitte sprechen Sie uns an!
_Innerdeutsche Anschlussflüge und Business-Class-Aufpreis auf Anfrage_ _Fragen Sie uns nach der Verfügbarkeit eines halben Doppelzimmers._
Leicht abweichender Reiseverlauf bei folgenden Terminen: 31.01.19 - 19.02.19, 07.03.19 - 26.03.19. Bitte fragen Sie uns nach den Details.

Aufpreise

  • Aufpreis Premium-Economy (Flug Frankfurt – Singapur) ab €745,00
  • Rail & Fly innerhalb Deutschlands ab €60,00
Karte

Reiseverlauf

1. Tag Auf nach Neuseeland!

Flug nach Neuseeland

2. Tag Flug nach Neuseeland

3. Tag Ankunft in Christchurch

Voller Vorfreude auf das Land der Maori treffe ich am Flughafen in Christchurch auf meine Mitreisenden und den sympathischen Reiseleiter. Zusammen fahren wir in das Apartment-Hotel The Quest, unsere heutige Unterkunft. Je nach Ankunftszeit können wir schon am ersten Tag bei einer kurzen Stadtrundfahrt den wunderschönen Ausblick von den Port Hills genießen. Die Landschaft ist großartig, meine Reisegruppe macht auch einen sympathischen Eindruck – was will man mehr? Ich freue mich riesig auf unsere Neuseeland-Tour!

4. Tag Lyttelton und der erloschene Vulkan

Nach dem Frühstück bringt uns unser Begleitbus über die Port Hills nach Governors Bay. Die kleine Siedlung liegt am Ende einer großen Bucht, in der die Hafenstadt Lyttelton als Seehafen für Christchurch und die gesamte Südinsel fungiert. In Governors Bay startet die erste Rad-Etappe. Nach einer kurzen Einweisung in die Bedienung der E-Bikes düsen wir auch schon los. Entlang der Bucht geht es in Richtung Diamond Harbour. Die Bucht ist das Überbleibsel eines erloschenen Vulkans – und bietet fantastische Ausblicke auf das Wasser und die umliegenden Hügel. Von Diamond Harbour aus überqueren wir die Bucht mit der Fähre und landen später in Lyttelton, wo uns der Begleitbus wieder abholt und zum Hotel zurückbringt. Stolze 30 km habe ich heute per E-Bike zurückgelegt. Was für ein gelungener erster Rad-Tag!

5. Tag Von der Ostküste an die Westküste

Von der Ostküste an die Westküste – von den Canterbury Plains und dem trockenen Tussock- Land geht es in den Regenwald. Der heutige Tag ist geprägt von Gegensätzen! Unser Begleitbus bringt uns über die Südalpen zum Start der heutigen Rad- Etappe in Kumara an der Westküste. Gut gelaunt auf dem Fahrrad sitzend, folgen wir etwa 40 km dem Wilderness Trail und fahren durch den Regenwald zum Lake Kaniere und dann weiter nach Hokitika, der heutigen Jade-Hauptstadt Neuseelands. Entlang dieser Route entdecken wir Relikte aus alten Goldgräberzeiten, Zeugnisse unglaublich harter Arbeit und manchmal auch unglaublich großer Gewinne. Nach unserer Ankunft in Hokitika und einer kleinen Shopping-Tour in den Jade-Manufakturen entspanne ich in unserem Beachfront Hotel Hokitika.

6. Tag Pancake Rocks und Westport

Heute bewegen wir uns entlang der rauen Westküste in Richtung Norden. Im Paparoa-Nationalpark statten wir einer einzigartigen Kalksteinformation einen Besuch ab: Die Felsen hier sehen aus wie ein Stapel Pancakes, daher der passende Name Pancake Rocks. Weiter geht es in Richtung Westport – doch bevor wir unser heutiges Ziel erreichen, steigen wir in der Nähe von Cape Foulwind auf unsere Räder und besuchen eine Robben-Kolonie. Am Cape Foulwind erleichtert seit 1876 ein Leuchtturm die Orientierung. Genau in dieser Ecke ist einst Captain James Cook mit seinem Schiff von starken Böen so heftig durchgeschüttelt worden, dass er extrem vom Kurs abgekommen ist und daraufhin die ungemütliche Gegend auf den Namen Cape Foulwind taufte. Uns ergeht es besser: Wir halten unseren Kurs und steuern nach etwa 36 km die Chelsea Gateway Motor Lodge in Westport an.

7. Tag Tasman's Great Taste Trail

Heute kommen wir noch einmal in den Genuss der Naturschönheiten Neuseelands, deren breites Spektrum immer wieder beeindruckt. Der Maori-Name Kawatiri bedeutet tief und schnell – die perfekte Charakterisierung des wilden Flusses Buller River, an dem wir mit unserem Bus auf dem Weg von der Westküste zum Abel-Tasman-Nationalpark entlangfahren. Unsere Radstrecke führt heute 40 km durch das Motueka Valley, meist entlang des Motueka Rivers. Wahrlich eine faszinierende Flusslandschaft mit malerischen Wäldern und beeindruckenden Bergen im Hintergrund. Unsere Unterkunft für die kommenden beiden Nächte, das Avalon Manor Hotel, liegt am Rande des Abel-Tasman-Nationalparks, den wir morgen ausführlicher erkunden.

8. Tag Abel-Tasman Nationalpark

Heute packen wir die Badehose ein und fahren mit dem Rad von Motueka nach Kaiteriteri, einem beliebten Badestrand im Abel-Tasman-Nationalpark. Der Radweg ist 16 km lang und hat am Ende eine kleine Steigung. Wer möchte, kann im Abel-Tasman- Nationalpark auch in Eigenregie etwas unternehmen, zum Beispiel die einmalige Naturlandschaft per pedes erkunden oder die eine oder andere Bucht mit einem Wassertaxi oder Kajak entdecken.

9. Tag Von Motueka nach Picton

Nach der gestrigen Erholung geht es heute wieder aufs E-Bike und wir fahren weiter auf dem Great Taste Trail. Durch hügelige Landschaft und entlang der Küste der Abel Tasman Bay radeln wir durch Obstanbau- und Weingebiete. Zwischendurch setzen wir sogar auf eine kleine Insel über. Dieser Abschnitt des Great Taste Trails macht seinem Namen alle Ehre, stolze 61 km radeln wir durch Weingärten und Hopfenfelder. Viele Winzer laden uns zu einer kurzen Pause ein. Bestens gelaunt erreichen wir Nelson, wo wir in unseren Bus einsteigen und bequem in Richtung Marlborough Sounds fahren, in die kleine Hafenstadt Picton. Für zwei Übernachtungen logieren wir im Beachcomber Inn, das fast direkt am Hafen liegt und einen grandiosen Ausblick bietet.

10. Tag Freier Tag in Picton

Heute haben wir einen ganzen Tag zur freien Verfügung. Die Hafenstadt Picton, am Meeresarm Queen Charlotte Sound – einst die Lieblingsbucht von Captain James Cook, lässt auch in mir den Entdeckerdrang aufleben. Es gibt viel zu erleben und so mache ich mich mit einigen Mitreisenden auf den Weg zu einer Bootsfahrt in die malerischen Marlborough Sounds. Nach einer ausgiebigen Wanderung mit zahlreichen Foto-Stopps schlendern wir am Abend durch das Stadtzentrum. Beim Abendessen berichten mir die anderen Teilnehmer von ihren aufregenden Kajak-Touren und entspannten Radausflügen.

11. Tag Mit der Fähre nach Wellington

Nach dem leckeren Frühstück bin ich schon gespannt, was uns heute erwartet. Die Fähre bringt uns nach Wellington, Neuseelands Hauptstadt. Ich genieße die Überfahrt durch den fjordähnlichen Meeresarm Queen Charlotte Sound, den Tory-Kanal und die Cook- Straße, die Neuseelands Nord- und Südinsel trennt. Die Cook-Straße, nach Captain Cook benannt, zählt zu den stürmischeren Meeresstraßen unserer Erde. Aber wir kommen wohlbehalten in Wellington an, wo wir am Nachmittag gemeinsam eine Stadtführung unternehmen – zur Abwechslung mal nicht per E-Bike, sondern zu Fuß. Im zentral gelegenen Copthorne Hotel Wellington Oriental Bay schaue ich mir meine bisher geschossenen Fotos an. Eines besser als das andere! Zum Glück habe ich eine zweite Speicherkarte dabei!

12. Tag Gartenstadt Whanganui

Heute fahren wir endlich wieder E-Bike. Nach einer kurzen Fahrt mit unserem Bus radeln wir 58 km auf der kleinen und gewundenen Akatarawa Road durch die ersten Ausläufer der Rimutaka-Berge. Weiter geht es direkt an der Küste nach Waikanae. Nach einem gemütlichen Picknick machen wir uns am Nachmittag auf zur Gartenstadt Whanganui. Hier übernachten wir im Kingsgate Hotel, das uns mit seinem Swimmingpool und Grillbereich verzückt.

13. Tag Rund um den Vulkan Taranaki

Von der reizenden Gartenstadt Whanganui fahren wir mit unserem Begleitbus zum Start unserer nächsten Rad-Etappe südlich des Mount Taranaki, auch Mount Egmont genannt. Vom Städtchen Hawera geht es auf dem sogenannten Surf Highway entlang der Küste bis nach Opunake, einem beliebten Ferienort mit einem der besten Surf-Strände der Taranaki-Gegend. Von hier aus fahren wir mit unserem Bus nach Stratford, wo wir heute im Amity Court Motel übernachten. Wenn uns das Glück hold ist, haben wir die ganze Zeit einen fantastischen Blick auf den ruhenden Vulkan Mt. Taranaki, der diese Gegend prägt.

14. Tag Vergessene Welt - Forgotten World Highway

Vergessene Welt: Eigentlich sollte hier neues Farmland entstehen, doch als sich Natur und Wetter als zu widerspenstig erwiesen, wurde dieses Projekt ad acta gelegt – und damit diese Gegend im wahrsten Sinne des Wortes vergessen. Auf unserer 66 km langen Rad- Etappe entlang des Forgotten World Highway sehen wir vielleicht ab und zu noch den gemauerten Schornstein eines ehemaligen Farmhauses, sofern die Natur diesen noch nicht vereinnahmt hat. Unser Begleitbus bringt uns aus dieser mystischen Gegend zurück in die Wirklichkeit nach Taumaranui ins Alexander Spa Motel.

15. Tag Sprudelnde Geysire und Maori-Kultur

Ein weiterer aufregender Tag steht uns bevor: Heute erkunden wir Neuseelands längsten Fluss, den Waikato River. Wir konzentrieren uns auf einen besonders attraktiven Abschnitt des 425 km langen Flusses: Unser Begleitbus bringt uns zunächst nach Mangakino, einer kleinen Siedlung an einer seeförmigen Ausbuchtung des Waikato-Flusses. Hier starten wir unsere Etappe und radeln 36 km durch ein traumhaftes Tal nach Atiamuri. Von Atiamuri geht es per Bus nach Waikite Valley zu den berühmten Thermalquellen. Hier beginnt unsere 18 km lange Etappe zum sogenannten Ursprung der Erde. Die geothermischen Gebiete, durch die wir jetzt radeln, sind äußerst vielseitig und bringen die unterschiedlichsten seltenen Lebensformen hervor. Schließlich nimmt uns der Begleitbus wieder auf und bringt uns zu unserem heutigen Tagesziel: Rotorua. Die Stadt zählt mit ihren sprudelnden Geysiren und blubbernden Schlammlöchern zu den aufregendsten Thermalgebieten der Welt. Heute lernen wir viel über die Maori-Kultur. Am Abend schauen sich einige meiner Mitreisenden in Eigenregie eine spektakuläre Maori-Vorführung mit traditionellen Tänzen und Gesängen an. Beim Einschlafen im Ambassador Thermal Motel denke ich noch etwas länger über die faszinierende Maori-Kultur nach.

16. Tag Auenland

Die wunderschönen Thermalgebiete haben mich gestern sehr beeindruckt, deshalb freue ich mich, diese nach einem reichhaltigen Frühstück noch einmal ausführlicher zu besuchen. Einige Mitreisende unternehmen stattdessen am Vormittag eine kurze Stadtrundfahrt. Unser Begleitbus chauffiert uns dann zum kleinen Dorf Te Poi. Wir schwingen uns auf unsere E-Bikes und radeln auf einer ruhigen Nebenstraße, die auch als das Auenland der Herr der Ringe-Filme bekannt ist, entlang der Gebirgskette Kaimai Range nach Te Aroha. Die idyllische 56 km lange Strecke legen wir in erstaunlich kurzer Zeit zurück. Wir übernachten in der historischen Aroha Mountain Lodge. Der Gipfel des Berges Mount Te Aroha thront fast 1.000 m über der Stadt – ein faszinierender Anblick!

17. Tag Pacific Scenic Route: Te Aroha nach Auckland

Wie schnell die Zeit vergeht! Kaum zu glauben, dass wir schon bald in Auckland ankommen werden. Unsere heutige, besonders bezaubernde Etappe auf der Pacific Scenic Route startet am Südzipfel der Bucht von Thames in Waitakaruru und folgt der Küstenlinie in Richtung Norden. Durch Farmland und entlang der Hügel der Hunua Ranges erreichen wir nach mühelosen 50 km Kawakawa Bay. Unser Begleitbus fährt uns dann nach Auckland. In der Stadt der Segel unternehmen wir eine spannende Stadtrundfahrt, bevor wir im zentral gelegenen Auckland City Hotel übernachten.Wie schnell die Zeit vergeht! Kaum zu glauben, dass wir schon bald in Auckland ankommen werden. Unsere heutige, besonders bezaubernde Etappe auf der Pacific Scenic Route startet am Südzipfel der Bucht von Thames in Waitakaruru und folgt der Küstenlinie in Richtung Norden. Durch Farmland und entlang der Hügel der Hunua Ranges erreichen wir nach mühelosen 50 km Kawakawa Bay. Unser Begleitbus fährt uns dann nach Auckland. In der Stadt der Segel unternehmen wir eine spannende Stadtrundfahrt, bevor wir im zentral gelegenen Auckland City Hotel übernachten.

18. Tag Auckland und die Trauminsel Waiheke Island

Krönender Abschluss unserer Neuseeland-Reise ist ein Ausflug nach Waiheke Island vor den Toren von Auckland. Wir nehmen unsere E-Bikes mit auf die Fähre, die uns in ca. 45 min zur zweitgrößten Insel im Hauraki- Golf bringt. Nicht von ungefähr zählt Waiheke Island zu den 10 schönsten Regionen der Welt. Mit all ihren Weingütern, Stränden und beschaulichen Ortschaften ist diese Insel ein wahres Juwel, das wir bequem auf unseren Rädern erkunden können. Am letzten Abend sitzen wir leicht wehmütig zusammen und blicken gemeinsam auf unsere traumhaften Erlebnisse in Neuseeland zurück.

19. Tag Auckland und Rückflug nach Deutschland

Leider ist heute schon der letzte Tag meiner Neuseelandreise. Die Zeit bis zum Abflug nutze ich noch dazu, ein paar Mitbringsel für meine Familie und Freunde zu kaufen. Dann heißt es auch schon Abschied nehmen. Der fällt nicht leicht, denn meine Gruppe ist mir während unserer gemeinsamen Reise wirklich ans Herz gewachsen. Es war eine wundervolle Zeit – und sicherlich nicht meine letzte Reise mit dem E-Bike!

20. Tag Ankunft zu Hause

Hinweise

Barrierefreiheit: Unsere Reisen sind für Menschen mit eingeschränkter Mobilität und anderen Behinderungen im Allgemeinen nicht geeignet. Ob diese Reise dennoch Ihren individuellen Bedürfnissen entspricht, erfragen Sie bitte bei uns.

Veranstalter: Lernidee Erlebnisreisen GmbH, Eisenacher Straße 11, 10777 Berlin

Termine

Termine

Neuseeland per E-Bike Im Land der Maori und Kiwis: Auckland-Christchurch (2019/2020)

Doppelzimmer ohne Flüge

27.10.2019Sonntag, 27. Oktober 2019 - Freitag, 15. November 2019
20 Tage / 19 Nächte

5390 EUR

 

Doppelzimmer mit Flügen

27.10.2019Sonntag, 27. Oktober 2019 - Freitag, 15. November 2019
20 Tage / 19 Nächte

6690 EUR

 

Doppelzimmer ohne Flüge

28.02.2020Freitag, 28. Februar 2020 - Mittwoch, 18. März 2020
20 Tage / 19 Nächte

5390 EUR

 

Doppelzimmer mit Flügen

28.02.2020Freitag, 28. Februar 2020 - Mittwoch, 18. März 2020
20 Tage / 19 Nächte

6690 EUR

 

Links

Reisesuche