Reisebausteine Reisen weltweit

Marokko: Orientalisches Südmarokko – von der Königsstadt Marrakesch über die Straße der Kasbahs in die Sahara-Wüste - Höhepunkte des Südens

Erleben Sie Marokko mit seinen verschiedenen Facetten und lassen Sie sich entführen in eine Welt aus 1001 Nacht.

Reisenummer 57733

Themen

Sie finden diese Reise und weitere unter folgenden Kategorien:

Marokko: Orientalisches Südmarokko – von der Königsstadt Marrakesch über die Straße der Kasbahs in die Sahara-Wüste - Höhepunkte des Südens

Erleben Sie Marokko mit seinen verschiedenen Facetten und lassen Sie sich entführen in eine Welt aus 1001 Nacht. Die „rote Königsstadt“ Marrakesch erwartet Sie mit dem sagenumwobenen Djamaa el Fna, auf dem am Abend bei den Spektakeln alle Sinne angesprochen werden. Schlangenbeschwörer, Gaukler und Musikanten verleihen dem Platz seine einmalige Atmosphäre. Über den höchsten Pass des Landes erreichen Sie tagsdarauf die Kashab Ait Ben Haddou, die schon für diverse Hollywood-Filme als Drehort diente. Auf einer Radtour durch die Bilderbuchoase Skoura erfahren Sie beim Besuch einer Familie mehr über das Leben der hierlebenden Berber. Ein halbtägiger Kochkurs führt Sie anschließend in die Geheimnisse der marokkanischen Küche ein. Ein weiterer Höhepunkt ist sicherlich der Ausflug in das endlose Sandmeer der Sahara. Am Lagerfeuer ihres Wüstencamps lauschen Sie am Abend den Geschichten der Nomaden. Bei Agadir erreichen Sie die wilde Atlantikküste, der Sie per Pedes oder auf dem Kamelrücken zwei Tage lang bis in den Künstlerort Essaouira folgen werden. Unterwegs erwarten Sie die Geräusche des Meeres, traumhafte Sonnenuntergänge und ein unvergesslicher Sternenhimmel. Marhaba in Marokko.

Höhepunkte

  • Marrakesch: Gaukler, Bauchtanz und Genuß
  • 2-tägige Kamelwanderung am Atlantikstrand
  • Über den Hohen Atlas in die Sahara
  • Radtour unter Palmen in der Fint-Oase
  • Auf der Straße der 1000 Kasbahs
  • Kamelritt durch die goldenen Sanddünen der Sahara
  • Übernachtung stilvoll in Kasbahs und Riads
MAP Karte Marokko: Orientalisches Südmarokko – von der Königsstadt Marrakesch über die Straße der Kasbahs in die Sahara-Wüste - Höhepunkte des Südens

Reiseverlauf

1. Tag : Anreise

Flug nach Marrakesch, der südlichsten Königsstadt des Landes mit ihrer unverwechselbaren rötlichen Stadtmauer. Begrüßung am Flughafen und Transfer zum Hotel. Am Abend erwartet Sie der erste Höhepunkt der Reise: Ein Erlebnisdiner mit orientalischen Bauchtanz. Übernachtung im Riad Al Rimal.


Mahlzeiten: 1×A Flug ab: FRA Flug bis: RAK

Koutoubia-Moschee in Marrakesch im Abendlicht © Diamir

2. Tag : Marrakesch

Sie besichtigen heute Marrakesch, die „Rote Perle des Südens“. Im 12. Jh. entstand eines ihrer bedeutendsten Bauwerke die Koutoubia-Moschee. Sie sehen sich den Palais de la Bahia und die Saadiergräber an und unternehmen anschließend einen Rundgang durch die Souks. Am Nachmittag können Sie die Stadt auf eigene Faust erkunden. Beobachten Sie das Treiben auf der Straße bei einer Tasse Kaffee oder einem Glas frischgepressten Orangensaft bevor Sie am späten Nachmittag Ihre Schritte auf den Djamaa-el-Fna Platz lenken sollten. Übernachtung wie am Vortag.


Mahlzeiten: 1×F

Le jardin majorelle © Diamir

3. Tag : Hoher Atlas – Ounila-Tal – Lehmbausiedlung Ait-Ben-Haddou

Sie nehmen Abschied von der roten Königsstadt und fahren in Richtung des Hohen Atlas, wo Sie den Tizi-n-Tichka-Pass mit 2260 m passieren, um auf der südlichen Seite das Draa-Tafilalet-Tal zu erreichen. Die Landschaft trockener und ockerfarbene Erde wechselt sich mit Dattelpalmenoasen bis nach Telouet ab. Einst Stammsitz des Berberclans der Glaoua besuchen Sie den ehemaligen Palast gleichnamigen Paschas und haben Gelegenheit sich bei einem Spaziergang die Füße zu vertreten. Über die „Strasse der 1000-Kasbahs“, mit grandiosen Ausblicken auf die umliegenden Oasenlandschaften, geht es weiter zur Lehmbausiedlung Ait-Ben-Haddou? mit seiner atemberaubender Kasbah-Architektur. Gebaut auf einem Hügel am Flussbett zäht die ehemals wichtige Festung auf der alten Salzkarawanen-Route von Schwarzafrika nach Marrakesch heute zum UNESCO-Weltkulturerbe. Sie übernachten in der Nähe im Riad Tamdakhte. (Fahrzeit ca. 4-5h, ca. 170 km).


Mahlzeiten: 1×(F/A)

Ait Ben Haddou © Diamir

4. Tag : Radtour in die Fint-Oase – Kasbah Amridil – Fahrt nach Skoura

Aktiv beginnen Sie den Tag mit dem Fahrrad bis in die idyllische Fint-Oase, die in der menschenfeindlichen Bergwelt völlig unerwartet am Horizont auftaucht. Die Palmenoase mit Ihrem quirligen Dorfleben besteht aus vier kleinen Dörfchen und diente in der Vergangenheit als Drehort für den ein oder anderen Hollywoodfilm wie z.B. Babel oder Prinz von Persien. Auf einem Spaziergang bekommen Sie einen ersten Einblick in das alltägliche Dorfleben. Bei einem Besuch bei einer lokalen Berberfamilie erfahren Sie bei einem frischen Minztee mehr über das Leben hier oben in der Bergen. Auf Ihrem weiteren Weg in die Oase Skoura, besuchen Sie die Festung Amridil aus dem 17.Jh.. Übernachtung im Kasbah Ait Ben Moro. (Radtour ca. 3h, 12 km; Fahrzeit ca. 2h, ca. 80 km).


Mahlzeiten: 1×(F/M/A)

Landschaft in Marokko © Diamir

5. Tag : Kochkurs in der Oase Skoura

Heute lernen Sie die Geheimnisse der marokkanischen Küche kennen. Bei einem gemeinsamen Marktbesuch kaufen Sie frische Gewürze, Gemüse und Fleisch ein. Woraus Sie später, unter Anleitung, das köstliche Nationalgericht – eine Tajine – zaubern werden. Der verbleibenden Stunden bis zum Nachmittag stehen Ihnen zum Entspannung Pool zur Verfügung, bevor bei einem Besuch einer Berberfamilie den frischen Minztee und Datteln probieren und Wissenswertes über Kultur und Alltag erfahren. Übernachtung wie am Vortag.


Mahlzeiten: 1×(F/M/A)

Frühstückstisch © Diamir

6. Tag : Wanderung im „Colorado der Berber“ – Boutaghrar

Weiter auf der Strasse der Kasbahs eröffnen sich Ihnen immer wieder grandiose Ausblicke in Täler, auf kleine Oasen und Kasbahs, jede mit ihrem eigenen Charakter und Geschichte. Die aus Lehm gebauten Burgen sind dabei fantasievoll verziert. In dem kleinen Dorf Boutaghrar, das auch als „Colorado der Berber“ bezeichnet wird, liegt am Rand des Rosentals. Auf einer moderaten Wanderung talaufwärts, vorbei an blühenden Feldern, Mandelbäumen und Lehmdörfern, begegnen Ihnen die gastfreundlichen Bauern und fröhliche Kinder. Gegen Nachmittag durchqueren Sie die Agouti-Schlucht mit atemberaubenden Landschaftspanoramen und erreichen damit den nördlichen Teil über den Hohen Atlas. Am Abend erwartet Sie ein leckeres Essen mit traditionellen Berbermusik. Übernachtung im Hotel Awayou. (Fahrzeit ca. 2h, ca. 80 km).


Mahlzeiten: 1×(F/M/A)

Oase in den Bergen © Diamir

7. Tag : Draa-Tal – Tonwerkstatt in Tamgroute – Wüstenvorort Mhamid

Zunächst setzten Sie Ihre Reise durch die mondähnlichen Landschaftsbilder des Saghro-Gebirges, welche über die Jahrmillionen von vulkanischen Aktivitäten geformt wurden, fort. Langsam verlassen Sie die karge Bergregion und erreichen mit dem fruchtbaren Draa-Tal, dem längsten Palmenhain des Landes, welcher sich über mehr als 200 km erstreckt. Angekommen in der Kleinstadt Tamgroute besuchen Sie, je nach Öffnungszeiten, eine alte Koranbibliothek und die Altstadt aus dem 16.Jh.. Bekannt für seine „grüne“ Keramik darf ein Besuch in einer der Tonwerkstätten nicht fehlen. Mit einer abwechslungsreichen Fahrt auf Serpentinenstraßen geht es weiter an den südlichsten Punkt der Asphaltstraße, nach Mhamid an den Rand der Wüste Sahara. Übernachtung im Hotel Chez Le Pacha. (Fahrzeit ca. 6-7h, ca. 450 km).


Mahlzeiten: 1×(F/M/A)

Jebel Saghro © Diamir

8. Tag : Die Wüste ruft – Dünenmeer des Erg Chegaga

Das Offroad-Abenteuer beginnt – Auf in die Wüste! Nach einem stärkenden Frühstück machen Sie sich auf den Weg in die Weiten der Sahara-Wüste. Durchzogen vom ersten feinen Wüstensand durchfahren Sie zunächst Stein- und Geröllfelder bis sich die Wüste öffnet und vor Ihnen weite Wadis und die hohen Dünen des Erg Chegaga erscheinen. Angekommen im Wüstencamp haben Sie Zeit die Sanddünen zu erklimmen und später am Tag einen Kamelritt in den Sonnenuntergang zu unternehmen. Auf einer der hohen Sanddünen lehnen Sie sich zurück und genießen die Abgeschiedenheit und während der orangerote Sonnenball hinterm Horizont verschwindet. Zurück im Camp verbringen Sie den Abend und, wer möchte, die Nacht am Lagerfeuer unter einem beinahe hell leuchtendem Sternenhimmel. Übernachtung im Hauszelt mit gemeinschaftlichen Sanitäranlagen.


Mahlzeiten: 1×(F/M/A)

Wüstenwanderung © Diamir

9. Tag : Anti-Atlas – Dorf Taznkht – Safran aus der Souss-Ebene – Taroudannt

Entlang der alten Rallyepiste Paris-Dakar verlassen Sie die Wüste, wie Sie sie gestern erreicht haben – Offroad! Unterwegs kommen Sie am Iriki-See vorbei. Noch vor 30 Jahren ein Paradies für Vögel ist der See heute ausgetrocknet und wird nur noch sehr selten mit Wasser vom Draa geflutet. Raus aus der Wüste erwartet Sie der Anti-Atlas. Auf einer langen, aber kurzweiligen Fahrt halten Sie in dem kleinen urigen Dorf Taznkht, bekannt für seine Teppichkunst. Weiter durch die Souss-Ebene und Safranregion wird Ihnen die Möglichkeit geboten das kostbare Gewürz als Tee zu probieren. Gegen späten Nachmittag erreichen Sie Taroudannt – das „kleine Marrakesch“. Je nach Zeit und Wunsch, wird es vor allem für die Frauem und Mädchen interessant. Denn Sie haben die Gelegenheit sich die die Kunst der Henna-Körperbemalung einweisen und sich selbst damit verschönern zu lassen. Übernachtung im Hotel Dar Tourkia. (Fahrzeit ca. 6-7h, ca. 480 km).


Mahlzeiten: 1×(F/A)

Handschmuck aud Henna © Diamir

10. Tag : „Perle des Souss“ Agadir – Wanderung nach Tafdna

Nach einer kleinen Entdeckertour durch den Souk von Taroudannt reisen Sie weiter bis an die Atlantikküste, nach Agadir. Während einer Pause lohnt es sich mit dem Zeh schon mal das Wasser zu testen, einen Spaziergang entlang der Promenade zu unternehmen oder bei einem Kaffee die Atmosphäre auf sich wirken zu lassen. Weiter gen Norden erreichen Sie die wilde Küste des Atlantiks und tauschen den Bus gegen die Wanderschuhe um die letzte Etappe zu Fuß bis nach Tafdna zurückzulegen. Übernachtung im Hotel Tasgua-Yan. (Fahrzeit ca. 4-5h, 240 km; Gehzeit ca. 1h).


Mahlzeiten: 1×(F/A)

marokkanische Nationalflagge © Diamir

11. Tag : Küstenwanderung nach Sidi Kaouki

Der Tag beginnt mit der Fahrt von Tafdna nach Sidi Mbarek. Von hier folgen Sie zu Fuß oder per Kamel der wilden Atlantikküste bis nach Sidi Kaouki, einem unter Windsurfern bekannten Ort. Nach dem Mittag unternehmen Sie eine Wanderung ins Hinterland durch die abwechslungsreiche Vegetation aus Arganbäumen und Zypressen. Die Nacht verbringen Sie in einer einfachen charmanten Unterkunft in der Nähe des Strandes. Genießen Sie den Sonnenuntergang, den Sternenhimmel und die Geräusche des Meeres. Übernachtung im Gästehaus Sidi Kaouki Al Vent. (Gehzeit ca. 3-4h, 10 km).


Mahlzeiten: 1×(F/M/A)

Auf dem Weg nach Norden © Diamir

12. Tag : Entlang der Küste nach Diabat – Essaouira

Nach dem Frühstück starten Sie mit einer Wanderung in Richtung des historischen Mogador, heute Essaouira genannt. Von Diabat fahren Sie in das kleine, bunte Städtchen, welches mit seinem lebhaften Fischerhafen, ursprünglichen Stadtmauern und den verwinkelten Gassen der Medina beeindruckt. Der verbleibende Tag steht Ihnen für erste Erkundungen der Altstadt, einem Bad im kühlen Atlantik oder Spaziergang zur freien Verfügung. Übernachtung im Riad Mumtaz Mahal. (Gehzeit ca. 2-3h, ca. 10 km).


Mahlzeiten: 1×F

Fischerhafen von Essaouira © Diamir

13. Tag : Essaouira auf eigene Faust

Der heutige Tag steht Ihnen für eigene Erkundungen zur freien Verfügung. Lassen Sie sich in den kleinen Gassen der Altstadt treiben und feilschen Sie nach Herzenslust um kleine Andenken für die Liebsten zu Hause. Alternativ können Sie auch den Tag am Strand verbringen, einen Ausflug in die Umgebung unternehmen oder wie wäre es mit einer ca. 3h Quad-Tour am Strand in der Nähe von Essaouira? Einen frisch gegrillten Fisch am Abend mit einem Glas Rotwein sollten Sie sich aber nicht entgehen lassen. Übernachtung wie am Vortag.


Mahlzeiten: 1×F

Gewürzstand auf dem Souk © Diamir

14. Tag : Argan-Herstellung – Marrakesch – Abreise

Am Morgen verlassen Sie die Stadt am Atlantik und reisen Richtung Osten, wo sich schon am Horizont die Berge des Hohen Atlas abzeichnen. Die nur in dieser Gegend wachsenden Arganbäume dienen als Lebensgrundlage für die hier lebenden Menschen, vor allem den Frauen, die sich damit ein von Ihren Männern unabhängiges Einkommen sichern. Wie das weltberühmte Öl gewonnen, verarbeitet und verkauft wird, erfahren Sie bei einem Besuch einer Frauenkooperative. Im Anschluss fahren Sie weiter bis nach Marrakesch, von wo aus Sie Ihre Rückreise oder individuelle Verlängerung antreten. (Fahrzeit ca. 2-3h, ca. 190 km).


Mahlzeiten: 1×F Flug ab: RAK Flug bis: FRA

MAR_2006_1MWA_Wassertraeger_frei.jpg © Diamir

Leistungen

  • Linienflug ab/an Frankfurt (weitere Abflughäfen auf Anfrage) nach Marrakesch und zurück mit TAP oder anderer Fluggesellschaft in Economy Class
  • Deutsch sprechende Reiseleitung 2. – 12. Tag
  • Deutsch sprechende lokale, lizensierte Stadtführer in Marrakesch
  • alle Fahrten in privaten Fahrzeugen
  • Erlebnisdinner mit orientalischem Bauchtanz in Marrakesch
  • Radtour in die Fint-Oase 4. Tag
  • Kochkurs in Skoura (halber Tag)
  • Kamelritt in der Wüste 8. Tag
  • Alle Eintritte laut Programm
  • Reiseliteratur
  • 6 Ü: Hotel im DZ
  • 5 Ü: Riad im DZ
  • 1 Ü: Tented Camp (geräumiges Hauszelt mit Gemeinschafts-WC/Dusche)
  • 1 Ü: Gästehaus
  • Mahlzeiten: 13×F, 6×M, 10×A

Nicht enthaltene Leistungen

nicht genannte Mahlzeiten und Getränke; optionale Aktivitäten; Trinkgelder; Persönliches

Schwierigkeit: 1

Für diese Tour sind keine besonderen körperlichen Voraussetzungen erforderlich. Sie müssen sich aber auf heißes Klima und lange Fahrtstrecken einstellen.

Reisedauer: 14 Tage

Teilnehmerzahl: Mindestteilnehmer: 6 Maximalteilnehmer: 12

Mindestteilnehmerzahl: 6, bei Nichterreichen Absage durch den Veranstalter bis 28 Tage vor Abreise möglich

Zuschläge

  • Rail & Fly EUR 50
  • anderer Abflughafen ab D/A/CH auf Anfrage
  • Quad-Tour in Essaouira inkl. Helm und Trinkwasser (ca. 3h) EUR 70

Hinweise

Barrierefreiheit: Unsere Reisen sind für Menschen mit eingeschränkter Mobilität und anderen Behinderungen im Allgemeinen nicht geeignet. Ob diese Reise dennoch Ihren individuellen Bedürfnissen entspricht, erfragen Sie bitte bei uns.

Veranstalter: Diamir Erlebnisreisen GmbH, Loschwitzer Str. 58, 01309 Dresden

Termine

Termine

Höhepunkte des Südens

Einzelzimmerzuschlag € 2630

05.04.2020Sonntag, 5. April 2020 - Samstag, 18. April 2020
14 Tage / 13 Nächte

2240.00 EUR

 

Einzelzimmerzuschlag € 2580

24.05.2020Sonntag, 24. Mai 2020 - Samstag, 6. Juni 2020
14 Tage / 13 Nächte

2190.00 EUR

 

Einzelzimmerzuschlag € 2630

04.10.2020Sonntag, 4. Oktober 2020 - Samstag, 17. Oktober 2020
14 Tage / 13 Nächte

2240.00 EUR

 

Einzelzimmerzuschlag € 2630

25.10.2020Sonntag, 25. Oktober 2020 - Samstag, 7. November 2020
14 Tage / 13 Nächte

2240.00 EUR

 

Einzelzimmerzuschlag € 2580

22.11.2020Sonntag, 22. November 2020 - Samstag, 5. Dezember 2020
14 Tage / 13 Nächte

2190.00 EUR

 

Einzelzimmerzuschlag € 2630

14.02.2021Sonntag, 14. Februar 2021 - Samstag, 27. Februar 2021
14 Tage / 13 Nächte

2240.00 EUR

 

Links

Reisesuche