Reisebausteine Reisen weltweit

Guyana

Reiseauswahl » Südamerika » Guyana
3 Einträge
Reisen sortieren: a bis z z bis a neueste beliebteste
Guyana: Naturreise und Regenwaldexpedition - Auf den Spuren von Jaguar, Kaiman und Ameisenbär

Guyana: Naturreise und Regenwaldexpedition - Auf den Spuren von Jaguar, Kaiman und Ameisenbär

Erleben Sie eines der letzten intakten Tier- und Naturparadiese Südamerikas: in Savannen und im Dschungel begegnen Ihnen Kaimane, Riesenotter, Seekühe und der Riesen-Ameisenbär. Die einzigartigen Kaieteur-Wasserfälle bilden den Höhepunkt der Reise.

Reisenummer 50313

Französisch-Guyana: Erlebnisreisen - Suriname - Guyana - Französisch Guyana kompakt

Französisch-Guyana: Erlebnisreisen - Suriname - Guyana - Französisch Guyana kompakt

Die zwei Guyana-Staaten Guyana und Suriname sowie das französische Überseedepartement Französische Guyana sind die einzigen Länder des Südamerikanischen Kontinents, wo nicht spanisch oder portugiesisch gesprochen wird. Es sind auch die am wenigsten vom Tourismus frequentierten Länder des Kontinents. Umso reizvoller erscheint die Idee, diese drei Guayanas - in einer Reise verbunden - zu entdecken. Vornehmlich besiedelt sind in erster Linie die Küstenregionen, während im Hinterland noch über weite Strecken teilweise unberührter Regenwald zu finden ist. Im Süden der Guyanas grenzt Brasilien, im Westen von ehemals Britisch Guyana liegt Venezuela. Die Bevölkerung ist eine bunte Mischung aus Menschen afrikanischer, asiatischer, indigener und europäischer Abstammung, die zum Teil noch in Reinform ihrer Kultur leben, aber häufig auch untereinander vermischt sind.
Wir wollen auf dieser Reise die interessantesten jeweils typis

Reisenummer 65874

Französisch-Guyana: Erlebnisreisen - Die drei Guyanas intensiv

Französisch-Guyana: Erlebnisreisen - Die drei Guyanas intensiv

Die Guyanas sind in mehrfacher Beziehung ein besonderer Teil Südamerikas. Obwohl von der Fläche her eher klein, so waren alle drei bis vor relativ kurzer Zeit noch Kolonien von drei verschiedenen europäischen Ländern. Aber nicht, wie im übrigen Südamerika, Kolonien von Spanien und Portugal, sondern überraschenderweise von Frankreich, Großbritannien und den Niederlanden. Eine turbulente Eroberungs- und Besiedlungsgeschichte mit vielen Drehungen und Wendungen hatte zu dieser seltsamen Konstellation geführt. Und heute? Aus Niederländisch-Guyana wurde 1975 ein unabhängiges Suriname, das ehemalige Britisch-Guyana war schon einige Jahre früher selbständig geworden, und Französisch-Guyana ist bis heute unverändert ein Teil von Frankreichs Übersee-Départments. Die drei Hauptstädte Georgetown, Paramaribo und Cayenne liegen nur wenige hundert Kilometer voneinander entfernt, und trotzdem sind die Grenzen zwi

Reisenummer 65577

Reisesuche